submit

Greenmotions Filmfestival 2017

From Nov. 9, 2017 until Nov. 12, 2017

Regulations

ELIGIBILITY:
● The participation is open to everyone.
● The festival is open to films of all production techniques, including animation, documentary, drama, experimental or artist film and hybrid work from low to high budgets.
● All films should be solution oriented towards the current and future environmental problems. The movies which are inspirational, empowering to take action and giving tools how to involve in change towards a more sustainable life are preferred. Problem focused movies without given solutions will not be accepted. The movies can focus on one or more of the environmental or sustainability topics. This may include: recycling, agriculture / agriculture transition, energy / energy transition, green economy / green business, green tech / green design, sustainable mobility, sustainable cities, sustainable consumption, biodiversity, degrowth / slow food, renewable energies, the energy transition and/or climate change.
● Films for the short film competition must have a running time of 20 minutes or less, including credits.
● Long feature movies should have a running time of 20-120 minutes.
● The festival does not require any premiere status but notes that this may come into consideration during the selection process. Films must have been completed after 31st December 2015.
● Films that have previously been submitted to the festival will be accepted again, aslong as they were not shown in the program of 2015 or 2016.
● Preferred languages: German or English. For all other languages, German or English subtitles are required, German is preferred. For German movies, English subtitles are preferred.

ENTRY PROCEDURE:
● Submission via www.reelport.com. For both platforms €2 submission fee is required.
● The deadline to submit your film is 31st​ July 2017​.
● All films should be in high quality video (at least 720p HD) and good audio quality. At least one still of the film must be send. Submission material for long feature filmsshould include a trailer.
● If the film is selected for the program or the competition, we will request a digital screening copy. Video tape formats or film prints are not applicable. The festival informs the participants personally about the submission of the screening copies. For the long feature films, a physical copy is required: Accepted formats are Data-DVD, blu-ray, hard drive or USB drive. For the short film competition, a high quality screening copy through a download link is required. If this is not possible, please contact competition@greenmotions-filmfestival.de for further instructions. Shipping costs for screening copies will not be refunded, copies will not be returned.
● Besides the main festival event there are individual film screenings throughout the year. Our aim is to popularise the submitted works and their makers, as well as to enthuse and sensitise the audience for such topics. Therefore, we would be pleased if the film makers who submit films to us give us permission to screen films outside the scope of the main festival weekend. If you do not agree, please write an email to
films@greenmotions-filmfestival.de
● One or more films can be uploaded by a single director but each film should be submitted separately.
● Participants are not entitled to claim rental or other feesfor the screenings of their films at the festival.
● Depending on the fundraising done throughout the year, a screening fee might be paid to the selected movies.

SELECTION PROCESS:
1. All submitted films will be checked for certain criteria (for appropriate content, maximum duration, etc.) and will accordingly be approved or rejected.
2. An independent selection committee is appointed by the festival to view all submissions for programming consideration. Pre-selected films will be announced latest at the beginning of November 2017 by email or via our website www.greenmotions-filmfestival.de. Please provide an email address, and ensure that the domain greenmotions-filmfestival.de is permitted to email to you.
3. From the pre-selected short films, a jury of experts will select the best short film. The pre-selected and winning short films will be screened at the festival. A selection of short films will also be shown at a pre-event in schools.
4. From the pre-selected long feature movies, another jury of experts willselect the best long feature movie.
5. The winners of the short and long feature movie competitions will be announced at the award ceremony during the festival.
6. Long feature movies will also be nominated for an audience award. The winner of the audience award will be announced at the end of the festival.
7. Long feature movies under the theme “Sustainable mobility” will be considered separately and the best film will be selected by the assigned team members.

PRIZES & AWARDS:
Prizes are amounting up to 3500€. The exact amount depends on the fundraising done throughout the year. Juries of experts will select the best short and long feature movies. The festival may consider to create categories of the short film submissions. The categories may be awarded differently. The prize of the audience choice will be given only to long feature movies.

VISITING THE FESTIVAL:
The directors of all films are invited to be guests of the festival. The festival would like to arrange for as many filmmakers of the 2017 selection as possible to visit the festival. Regrettably, no matter how much we would like to cover transport costs, the festival is restricted by budget constraints.
The festival therefore may give a partial payment of the transport costs (up to 100 € per film) to the filmmakers. If you need support, please get in touch with the festival through competition@greenmotions-filmfestival.de.
If the director or producer of the film cannot attend the Festival, the invitation may be forwarded to another member of the film crew.
We try to organize local private accommodation for festival visitors. More information about guest services will be provided personally to successful applicants.

LIABILITY:
● The sender of the submitted film is responsible for all copyrights.
● The applicant is legally authorized to enter his/her film in the festival and, if selected for the festival, authorized to give screening permission.
● The applicant has secured all necessary rights for both picture and sound, and exhibition will not violate or infringe upon any rights, including but not limited to music, images, and content.
● She or he warrants the submitted material does not defame or invade the rights of any person living or dead. She or he fully indemnifies Greenmotions Film Festival against any claim made for such violations of law.
● The applicant agrees to hold the Greenmotions Film Festival harmless from and defend them against all claims, demands, losses, damages, judgements and liabilities.
● The film, including all copyrights, remains the property of the author. Greenmotions Film Festival has the right to use submitted material for non-commercial use (publicity, promotion and graphics). If footage from the submitted film is used in festival promotion, Greenmotions Film Festival will limit this usage to not more than one minute.
● The festival reserves the right to change the prize money depending on the budget.
● The applicant has to read and accept the regulations and guidelines for participation.
● Failure to comply with these terms and conditions may result in the submission being disqualified.
● In the event of disagreement concerning the interpretation of the terms and conditions, the interpretation of the festival will take precedence.
● These regulations are subject to change. Participants will be informed by email.
● This agreement is governed by the laws of the State of Baden-Württemberg, Germany, applicable to agreements made wholly to be performed therein.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Teilnahmebedingungen:

TEILNAHMEBERECHTIGUNG:
● Die Filmeinreichung steht allen offen.
● Zugelassen sind Filme aller Genres und Produktionstechniken; Animationen, Dokumentarfilme, Spielfilme, Experimentalfilme, Clips, Kunstfilme u.a..
● Alle Filme sollten lösungsorientiert bezüglich momentaner und künftiger Umweltprobleme ausgerichtet sein. Die Werke sollen die Zuschauer dazu motivieren aktiv zu werden und ein nachhaltiges Leben zu führen. Filme welche Lösungen aufzeigen und die Zuschauer zum Handeln inspirieren, werden bevorzugt. Problemorientierte Filme, die keine Lösungsvorschläge aufzeigen, können nicht berücksichtigt werden.
● Die eingereichten Filme sollen sich mit ein oder mehreren Themen aus den folgenden Bereichen der Umwelt und Nachhaltigkeit beschäftigen: Recycling, nachhaltige Landwirtschaft, Erneuerbare Energien/Energiewende, Klimaflüchtlinge/Energiekriege, nachhaltige Mobilität, nachhaltiger Konsum, nachhaltige Wirtschaft, Biodiversität, Postwachstum und Klimawandel.
● Zugelassen für den Kurzfilmwettbewerb sind Filme mit einer Länge von max. 20 Minuten inklusive Vor- und Abspann.
● Langfilme für das Programm sollen eine Länge von 20 bis 120 Minuten haben.
● Das Festival setzt keinen Premierenstatus voraus. Im Rahmen des Auswahlverfahrens kann dieser jedoch als Kriterium in Betracht gezogen werden. Zugelassen sind Filme, die nach dem 31. Dezember 2015 ​fertiggestellt wurden.
● Eine wiederholte Einreichung ist möglich, solange der Film noch nicht auf dem Festival gezeigt wurde.
● Bevorzugte Sprachen: Deutsch oder Englisch. Für alle restlichen Sprachen werden Untertitel in Englisch oder Deutsch vorausgesetzt, wobei Deutsch die bevorzugte Sprache ist. Bei deutschen Filmen ist Englisch die bevorzugte Sprache der Untertitel.

EINREICHUNGSMODALITÄTEN:
● Wir bevorzugen eine Einreichung über die Plattform Reelport (www.reelport.com).
● Alle Filme müssen bis spätestens 31. Juli 2017​ eingereicht werden.
● Alle Filme müssen in hochwertiger Video- (mindestens 720p HD) und Audioqualität vorgelegt werden. Bitte reichen sie mindestens ein Standbild pro Film mit ein. Für Langfilme muss ein Trailer mit geschickt werden.
● Sollte der Film für das Programm oder den Wettbewerb ausgewählt werden, werden wir von Ihnen eine Vorführkopie anfordern. Über das Einreichen der digitalen Vorführkopien werden die Teilnehmer von der Festivalleitung persönlich informiert. Videobänder oder Filmrollen werden nicht angenommen. Für lange Dokumentationen und Spielfilme muss eine Kopie in Form von Daten-DVD, Bluray, Festplatte oder USB-Stick eingereicht werden.
Versandkosten können nicht zurück erstattet werden. Die Kopien werden nicht zurückgeschickt. Für Kurzfilme muss eine Kopie mit hoher Qualität per Download Link bereitgestellt werden.
● Neben dem Festivalevent werden auch vereinzelt Filmvorführungen unterhalb des Jahres veranstaltet. Ziel ist es die eingereichten Werke und deren Verfasser_innen bekannt zu machen und das Publikum für die Themen zu begeistern und zu sensibilisieren. Deshalb würden wir uns sehr freuen, wenn die Filmemacher_innen, die Filme bei uns einreichen, uns die Erlaubnis erteilen, die Filme auch außerhalb des Festivalwochenendes zeigen zu dürfen. Sollte dies nicht der Fall sein, so bitten wir um eine Rückmeldung an films@greenmotions-filmfestival.de
● Eine Einreichung von mehreren Filmen ist erlaubt, sollte jedoch separat erfolgen.
● TeilnehmerInnen sind nicht berechtigt, Vorführ- oder andere Gebühren zu verlangen.
● In Abhängigkeit von der Finanzmittelbeschaffung im Laufe des Jahres, kann eine Vorführgebühr an ausgewählte Filme gezahlt werden.

AUSWAHL:
1. Alle eingereichten Filme werden auf verschiedene Kriterien (angemessene Inhalte, Dauer, etc.) überprüft und entsprechend genehmigt oder abgelehnt.
2. Eine unabhängige Auswahlkommission sichtet sämtliches eingereichtes Material, das für das Programm in Frage kommt. Ausgewählte Filme, die ins Programm aufgenommen werden, werden spätestens Anfang November 2015 per E-Mail oder über unsere Website www.greenmotions-filmfestival.de bekannt gegeben. Bitte geben sie ihre E-Mail-Adresse an und achten sie darauf, dass unsere E-Mail nicht versehentlich als Spam aussortiert wird.
3. Aus den ausgewählten Filmen wird eine Expertenjury den besten Kurzfilm küren. Alle ausgewählten Filme werden auf dem Festival gezeigt. Eine Auswahl von Filmen wird bei Vorführungen in Schulen gezeigt.
4. Aus den ausgewählten Langfilmen wird eine weitere Expertenjury den besten Langfilm auswählen.
5. Die Gewinnerinnen oder Gewinner der Kurz- und Langfilmwettbewerbe werden auf der Preisverleihung während des Festivals bekannt gegeben.
6. Das Publikum nominiert den besten Film in der Kategorie Langfilm. Langfilme werden ebenfalls für einen Publikumspreis nominiert. Der Publikumspreis wird am Ende des Festivals verliehen.
7. Langfilme unter dem Motto „Nachhaltige Mobilität“ werden separat bewertet und der beste Film wird durch designierte Teammitglieder [von Greenmotions] ausgewählt.

PREISGELD:
Preise im Gesamtwert von bis zu 3.500€ werden vergeben. Die genaue Summe basiert auf der möglichen Finanzmittelbeschaffung im Laufe des Jahres. Eine Jury aus Experten wählt den besten Kurzfilm. Die Festivalleitung behält sich vor, Kategorien für den Kurzfilmwettbewerb zu bilden. Die Preisgelder für die Gewinner in den jeweiligen Kategorien können unterschiedlich hoch ausfallen. Der Publikumspreis wird nur für Langfilme vergeben.

FESTIVALBESUCH:
Alle Filmemachenden sind herzlich eingeladen das Festival als Gäste zu besuchen. Die Festivalleitung würde es gerne allen Filmschaffenden ermöglichen das Festival zu besuchen. Dennoch ist das Festivalbudget knapp bemessen, daher kann nur in Ausnahmefällen ein Teil der
Reisekosten (bis zu 100 € pro Film) übernommen werden. Falls Sie Unterstützung brauchen, wenden sie sich bitte per E-Mail (competition@greenmotions-filmfestival.de.) an die Festivalleitung.
Sollte der Regisseur oder die Regisseurin eines Films verhindert sein, kann die Einladung auf Personen des Produktionsteams übertragen werden.
Zusätzlich versucht die Festivalleitung private Übernachtungsmöglichkeiten für FestivalbesucherInnen zu organisieren. Erfolgreiche TeilnehmerInnen werden darüber persönlich informiert.

HAFTUNG:
● Die Einsenderin/der Einsender des Films ist verantwortlich für sämtliche Urheberrechte.
● Der Teilnehmer bzw. die Teilnehmerin ist legitimiert seinen bzw. ihren Film einzureichen und, falls der Film für das Programm ausgewählt wird, ist er oder sie bevollmächtigt eine Vorführerlaubnis auszustellen.
● Mit der Einreichung bestätigt der Teilnehmer oder die Teilnehmerin, im Besitz aller Rechte zu sein, die es für die Vorführung seines bzw. ihres Films im Rahmen eines Filmfestivals braucht.
● Die Einsenderin/der Einsender entbindet Greenmotions Filmfestival jeglicher Haftung bezüglich aller Klagen, Forderungen, Verluste, Schäden, Urteile, Verbindlichkeiten welche durch die Aufführung des von ihr/ihm eingereichten Filmes entstehen.
● Filme, einschliesslich des damit verbundenen Copyrights, bleiben Eigentum des Einsenders. Greenmotions Filmfestival hat das Recht, die eingereichten Materialien für nicht kommerzielle Zweck zu verwenden (z.B. Werbung, Verkaufsförderung und Grafiken). Wenn das eingereichte Material für die Werbung des Filmfestivals verwendet wird, wird diese Verwendung auf einen Ausschnitt von weniger als einer Minute Länge begrenzt.
● Die Festivalleitung behält sich vor die Preisgelder je nach Etat zu ändern.
● Der Einsender/die Einsenderin bestätigt, die vorliegenden Richtlinien gelesen zu haben. Mit seiner/ihrer Einreichung akzeptiert er/sie die Teilnahmebedingungen.
● Bei Verletzung der vorliegenden Teilnahmebedingungen kann der Einsender bzw. die Einsenderin disqualifiziert werden.
● Sollten Unstimmigkeiten bei der Interpretation der Teilnahmebedingungen auftreten, gilt die Interpretation der Festivalleitung.
● Die vorliegenden Teilnahmebedingungen können jederzeit geändert werden. Die Wettbewerbsteilnehmer werden über Änderungen per Email informiert.
● Diese Vereinbahrungen unterliegen den Gesetzen des Landes Baden-Württemberg, Deutschland.

Attachments

Greenmotions Filmfestival 2017 - Sustainable Mobility

Submission period deadline: July 31, 2017 for 0.00 €

Greenmotions Filmfestival 2017 - Feature movies

Submission period deadline: July 31, 2017 for 0.00 €

Greenmotions Filmfestival 2017- Short Film Award

Submission period deadline: July 31, 2017 for 0.00 €

About

This Festival was founded in 2014

Greenmotions Filmfestival
Sustainability and the environment are the main themes of the Greenmotions Film Festival. With the presentation of solution-oriented, constructive and positive films we would like to convince the audience of the need for action. This year, on the occasion of the 200th anniversary of the bicycle’s invention we will have a special edition about sustainable mobility.

Inspiring documentaries and feature movies (20-120 minutes) will be shown at the festival weekend along with the best short films (up to 20 minutes) of our international short film competition. A bicycle-cinema will be organized in schools; students will run the projector for the films by paddling their bikes.

An independent jury of experts will select the best short film. Long feature movies will be nominated by the public for the “Audience Award” and a jury of experts together with the Greenmotion FilmFestival team will select the best feature movie for the “Jury Award”. A special prize is offered to movies with the topic “Sustainable Mobility”.

Greenmotions Filmfestival
Wie nachhaltig leben wir? Welche Nahrung nehmen wir zu uns? Wie legen wir unser Geld an? Wie kleiden wir uns? Wo wohnen wir? Wie heizen wir? Wie bewegen wir uns fort?

Das Greenmotions Filmfestival lädt dazu ein, diesen Fragen auf die Spur zu kommen. Es werden Filme zum Themenspektrum Umwelt und Nachhaltigkeit gezeigt. Das Publikum soll durch positive, konstruktive und lösungsorientierte Filme zum nachhaltigen Denken und Handeln motiviert werden.

Am Festivalwochenende werden Kurzfilme (bis zu 20 Minuten) aus unserem internationalen Kurzfilmwettbewerb sowie ausgewählte Dokumentationen (20-120 Minuten) vorgeführt. Außerdem veranstalten wir wieder unser beliebtes Fahrradkino in Freiburger Schulen, bei denen die Schülerinnen und Schüler den Strom für den Projektor mit Hilfe von Fahrrädern selbst produzieren.

Eine unabhängige Jury aus Experten wird den besten Kurzfilm für einen Preis nominieren. Das Publikum wählt den besten Film in der Kategorie Langfilm. Anlässlich des 200 jährigen Jubiläums der Erfindung des Fahrrads, legen wir dieses Jahr einen besonderen Fokus auf das Thema “nachhaltige Mobilität”. Für Werke zu diesem Thema ist ein Sonderpreis ausgeschrieben.

Address

Greenmotions
e.V.
Komturstr. 45
79106 Freiburg im Breisgau
Germany