submit

exground filmfest 30

From Nov. 17, 2017 until Nov. 26, 2017

Regulations

Please scroll down for the regulations in English.

exground filmfest in Wiesbaden gehört zu Deutschlands wichtigsten Filmfestivals für internationale, unabhängige Produktionen. exground filmfest ist ein bedeutender Treffpunkt für Journalisten, Fachbesucher und Gäste aus der Filmbranche.

Viele Filme von inzwischen weltweit renommierten Regisseuren hatten in Wiesbaden ihre Deutschland- oder Europa-Premiere. Um nur einige wenige aus den vergangenen Jahren zu nennen: 9 SOULS von Toshiaki Toyoda, GERRY von Gus Van Sant, THE THREE BURIALS OF MELQUIADES ESTRADA von Tommy Lee Jones, NOKAN – DIE KUNST DES AUSKLANGS von Yojiro Takita, SOMEWHERE TONIGHT von Michael Di Jiacomo, GANTZ 2: PERFECT ANSWER von Shinsuke Sato, AFTER LUCIA von Michel Franco und BETHLEHEM von Yuval Adler. 2016 zeigte exground filmfest als Rhein-Main-Premieren PATERSON und GIMME DANGER von Jim Jarmusch.

Zu Gast in Wiesbaden waren unter anderem Bundesfilmpreisträger Oskar Roehler, Oscar-Gewinner Les Bernstein, Katja Esson (nominiert für den Oscar), Susan Emshwiller (Drehbuchautorin von POLLOCK), Adam Green mit seinem Erstlingswerk GEMSTONES CRACKIN’ sowie die deutschen Stars Josefine Preuß, Simon Gosejohann, Dietrich Brüggemann und Axel Ranisch.

Rahmenveranstaltungen wie Workshops, Ausstellungen, Konzerte, Partys und Podiumsdiskussionen ergänzen das Programm von exground filmfest.

Hauptprogramm
American Independents
Unabhängige amerikanische Produktionen, von prominent besetzten Meisterwerken über waschechte „Indies“ bis hin zu Low-Budget-Filmen mit Kultpotenzial.

Made in Germany
Aktuelle einheimische Produktionen von besonderer Qualität und Originalität – Arthouse, Low-Budget-Filme, Trash-Perlen und Genrefilme internationalen Formats.

International
Box-Office-Hits, künstlerisch innovative Filme und Underground-Kultmovies aus aller Welt.

Kurzfilmprogramme in allen Genres
In der Kürze liegt die Würze: Das gilt bei exground filmfest über alle Genres hinweg – und besonders für die beim Publikum beliebten Kurzfilmprogramme.

Sonderprogramm
Fokus
In jedem Jahr richtet exground filmfest ein besonderes Augenmerk auf das Filmschaffen eines Landes oder einer Region. In Kooperation mit Hochschulen und Institutionen vor Ort wurden bereits große und kleine Meisterwerke aus Fennoskandien, Österreich, Großbritannien, Frankreich, Kanada, den Benelux-Ländern, Spanien, Schweden, Lateinamerika, Israel, der Schweiz, Australien, Neuseeland, Mexiko, Griechenland und dem Iran gezeigt. Der Länderfokus 2017 widmet sich dem aktuellen Filmgeschehen in der Türkei.

Wettbewerbe
Die Wettbewerbsreihen von exground filmfest sind inzwischen zu einem wichtigen Forum für vielversprechende junge Filmemacher avanciert – nicht zuletzt wegen des großen Publikumsinteresses an Werken jenseits der Kino-Konfektionsware. Beim exground filmfest 29 wurden Preisgelder und Sachpreise von über 20.000 EUR vergeben.

Deutscher Langfilm-Wettbewerb
Der mit mindestens 1.000 EUR dotierte Preis „DAS BRETT“ für den besten Langfilm in der Reihe Made in Germany wird von einer Gefangenenjury vergeben.

Deutscher Kurzfilm-Wettbewerb
Höhepunkt und Publikumsrenner des exground filmfest ist der bundesweite Wettbewerb um den besten deutschen Kurzfilm, dotiert mit insgesamt 9.500 EUR.

Internationaler Kurzfilm-Wettbewerb
Der mit 1.500 EUR dotierte Preis für den besten internationalen Kurzfilm wird von einer internationalen Fachjury vergeben.

Wiesbaden-Special – Kurzfilm-Wettbewerb
Der Preis für Kurzfilme von Wiesbadener Produktionsgesellschaften oder von heimischen Regisseuren ist mit insgesamt 2.500 EUR dotiert und wird vom Publikum vergeben.

youth days – Internationaler Jugendfilm-Wettbewerb
Auch beim exground filmfest 30 wird eine Jugendjury aus dem Programm der youth days den besten internationalen Langfilm auswählen und ihn mit dem Preisgeld von 2.500 EUR prämieren. Seit 2013 wird in dieser Wettbewerbskategorie zusätzlich ein mit 1.000 EUR dotierter Publikumspreis vergeben.

youth days – Wiesbadener Jugendfilm-Wettbewerb
Ergänzt werden die youth days durch den Wiesbadener Jugendfilm-Wettbewerb, für einheimische Regietalente zwischen zwölf und 18 Jahren, dotiert mit insgesamt 650 EUR.

Filmeinreichung
Einsendeschluss für Filmeinreichungen für exground filmfest 30 ist der 1. Juli 2017.
Filmeinreichungen online sind über den Festivalserver www.reelport.com möglich.

Akkreditierung
Akkreditierungsschluss für exground filmfest 30 ist der 10. November 2017.
Formulare können Sie beim exground filmfest anfordern:
• Akkreditierungen für Fachbesucher: fachbesucher@exground.com
• Akkreditierungen für Journalisten: presse@exground.com

Veranstalter
exground filmfest ist eine Veranstaltung des Wiesbadener Kinofestival e. V. Ein ehrenamtliches Team übernimmt die Organisation und Programmgestaltung – während des Festivals unterstützt von weiteren Helfern.

exground filmfest ist Mitglied im

Bundesverband AG Kurzfilm
Verbund der Hessischen Filmfestivals
Ausschuss für Kulturwirtschaft der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden
Arbeitskreis Stadtkultur


Teilnahmebedingungen
Kategorien

Einreichung von Filmen in den Kategorien Hauptprogramm (American Independents, Made in Germany, Internationale Lang- und Kurzfilme), Sonderprogramm und Wettbewerbe (Deutscher Langfilm-Wettbewerb, Deutscher Kurzfilm-Wettbewerb, Internationaler Kurzfilm-Wettbewerb, Wiesbaden-Special – Kurzfilm-Wettbewerb, youth days – Internationaler Jugendfilm-Wettbewerb) in den Gattungen Spielfilm, Dokumentarfilm, Animation und Experimentalfilm. Die Filmeinreichung ist gebührenfrei. Der Eingang der Einreichung wird nicht bestätigt.

Wettbewerbe

Deutscher Langfilm-Wettbewerb
Jurypreis Regie, dotiert mit mindestens 1.000 EUR, nationale Produktion, Produktionsjahr: 2016/2017, Vorführformate: 35 mm, digitale Kinokopie DCP* auf Festplatte oder USB-Stick (Format: NTFS oder Linux ext2/3/4) und Blu-ray, Fassung: dt. OF oder OmU.

Deutscher Kurzfilm-Wettbewerb
Publikumspreis Regie, dotiert mit insgesamt 9.500 EUR, deutsche Produktion, Produktionsjahr: 2016/2017, Vorführformate: 35 mm, digitale Kinokopie DCP* auf Festplatte oder USB-Stick (Format: NTFS oder Linux ext2/3/4), Laufzeit: max. 20 Min., Fassung: dt. OF oder OmU. Die Preisvergabe ist gebunden an die Anwesenheit des in der Anmeldung genannten Regisseurs oder eines vorher von ihm benannten Vertreters an der Veranstaltung am 26. November 2017.

Internationaler Kurzfilm-Wettbewerb
Jurypreis Regie, dotiert mit 1.500 EUR, nationale oder internationale Produktion, Produktionsjahr: 2016/2017, Vorführformate: 35 mm, digitale Kinokopie DCP* auf Festplatte oder USB-Stick (Format: NTFS oder Linux ext2/3/4) und Blu-ray, Laufzeit: max. 20 Min., Fassung: engl. OF oder OmeU.

Wiesbaden-Special – Kurzfilm-Wettbewerb
Publikumspreis Regie, dotiert mit insgesamt 2.500 EUR, Produktion aus Wiesbaden oder von einem in Wiesbaden lebenden Regisseur, Produktionsjahr: 2016/2017, Vorführformate: 35 mm, digitale Kinokopie DCP* auf Festplatte oder USB-Stick (Format: NTFS oder Linux ext2/3/4) und Blu-ray, Laufzeit: max. 20 Min., Fassung: dt. OF oder OmU.

youth days – Internationaler Jugendfilm-Wettbewerb
Jury- und Publikumspreis Regie – Langfilm, dotiert mit insgesamt 3.500 EUR, nationale oder internationale Produktion, Produktionsjahr: 2016/2017, Vorführformate: 35 mm, digitale Kinokopie DCP* auf Festplatte oder USB-Stick (Format: NTFS oder Linux ext2/3/4) und Blu-ray, Fassung: dt./engl. OF oder OmU/OmeU.

* Nach den Vorgaben auf www.exground.com

Weitere Sach- und Geldpreise werden bis zum Festivalbeginn bekanntgegeben.

Einsendeschluss für die Sichtungskopie | 1. Juli 2017

Das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Einreichformular muss mit der Sichtungskopie spätestens bis zum 1. Juli 2017 (Poststempel) beim exground filmfest/Wiesbadener Kinofestival e. V. eingereicht sein. Es werden nur Video-DVDs als Sichtungskopien akzeptiert. Die Sichtungskopien werden nicht zurückgesandt, sondern verbleiben im Festivalarchiv.

Einsendeadresse für die Sichtungskopien
exground filmfest/Wiesbadener Kinofestival e. V.
Ernst-Göbel-Str. 27, 65207 Wiesbaden

Filmeinreichungen online sind über den Festivalserver www.reelport.com möglich.
Deadline zum Upload ist der 1. Juli 2017.

Auswahlverfahren
Eine Kommission wählt die Filme unter Ausschluss der Öffentlichkeit aus. Es bestehen keine rechtlichen Ansprüche auf eine Teilnahme am Festival. Die Sichtungskommission behält sich ausdrücklich vor, die ausgewählten Einreichungen den Programmkategorien zuzuordnen und bei den Wettbewerben Ausnahmen von den zuvor genannten Regularien zuzulassen.

Benachrichtigung
Alle Einsender erhalten bis Anfang Oktober 2017 eine Zu- oder Absage per E-Mail an die vorgenannte Kontaktadresse. Von telefonischen und schriftlichen Nachfragen bitten wir abzusehen. Jeder Einreicher verpflichtet sich, dem Festival eine Vorführkopie zur Verfügung zu stellen, falls sein Film für das Programm oder einen der Wettbewerbe ausgewählt wird. Die Vorführkopie in dem bei der Einreichung angegebenen Format muss spätestens bis zum 3. November 2017 beim Festival eintreffen. Detaillierte Transportanweisungen werden rechtzeitig mitgeteilt.

Vorführkopie
Der Einreicher garantiert, dass eine Vorführkopie im angegebenen Format für den Festivalzeitraum zur Verfügung steht. Die Vorführkopien müssen in Deutsch oder Englisch untertitelt sein, falls die Originalfassung nicht Deutsch oder Englisch ist.

Verpflichtungen des Rechteinhabers
Der jeweilige Rechteinhaber des eingereichten Films willigt ein, exground filmfest die Rechte freizugeben für nicht gewerbliche Vorführungen und für die Weitergabe von Ausschnitten an die Sponsoren der Preisgelder, falls der eingereichte Film zu den Preisträgern des Deutschen Kurzfilm-Wettbewerbs (Platz 1–3) zählen bzw. den youth days – Internationalen Jugendfilm-Wettbewerb, den Internationalen Kurzfilm-Wettbewerb oder den Wiesbaden-Special – Kurzfilm-Wettbewerb gewinnen sollte. Zudem verpflichtet sich der jeweilige Rechteinhaber, dem Festival eine kostenfreie Kopie des eingereichten Films auf DVD oder Blu-ray zur Verfügung zu stellen.

Filmversand
Die Kosten des Versands der Sichtungskopie sowie der Hinversand der Vorführkopie gehen zulasten des Einsenders. Dies gilt auch, wenn die Kopien von anderen Festivals weitergeschickt werden. In diesen Fällen hat der Einreicher dieses Procedere mit den entsprechenden Festivals zu klären. Alle Vorführkopien aus Nicht-EU-Ländern müssen auf der Verpackung mit der Zollerklärung „For cultural purposes only. No commercial value.“ versehen sein. Sendungen außerhalb der EU ist eine Pro-forma-Rechnung über maximal 10 USD (keinesfalls über den eventuell höheren Herstellungswert) beizulegen. Kosten, die aufgrund falscher Deklaration entstehen, werden dem Absender in Rechnung gestellt. Versender von 35-mm-Kopien aus Nicht-EU-Ländern erhalten gesonderte Versandanweisungen.

Rückversand
Änderungen der Adresse für den Rückversand können nur bis zum 10. November 2017 berücksichtigt werden.

Kopienversicherung
Das Festival übernimmt die Kosten für die Filmversicherung in Höhe des Kopienwerts vom Zeitpunkt der Ankunft in Wiesbaden bis zur Rückgabe an das Transportunternehmen.

Veröffentlichungen
Das Festival behält sich vor, Ausschnitte und Bilder der eingereichten Filme für die Öffentlichkeitsarbeit und Eigenwerbung zu verwenden.

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahmebedingungen werden in Deutsch und Englisch herausgegeben. In Zweifelsfällen ist die deutsche Fassung maßgeblich.

Einverständniserklärung
Der Einreichende erkennt mit seiner Unterschrift die Teilnahmebedingungen des Festivals an.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

English

exground filmfest 30

exground filmfest in Wiesbaden is amongst Germany’s most important film festivals for international independent productions. exground filmfest is an important meeting place for journalists, specialized visitors, and guests from the film business.

Many films from by now world wide renowned directors had their German or European premieres in Wiesbaden. To name but a few from the last years: 9 SOULS by Toshiaki Toyoda, GERRY by Gus Van Sant, THE THREE BURIALS OF MELQUIADES ESTRADA by Tommy Lee Jones, DEPARTURES by Yojiro Takita, SOMEWHERE TONIGHT by Michael Di Jiacomo, GANTZ 2: PERFECT ANSWER by Shinsuke Sato, AFTER LUCIA by Michel Franco and BETHLEHEM by Yuval Adler. In 2016, exground filmfest screened PATERSON and GIMME DANGER by Jim Jarmusch as Rhein-Main premieres.

Guests in Wiesbaden included German Film Award winner Oskar Roehler, Oscar winner Les Bernstein, Katja Esson (Oscar nominee), Susan Emshwiller (script writer for POLLOCK), Adam Green with his film debut GEMSTONES CRACKIN’ as well as the German shooting stars Josefine Preuß, Simon Gosejohann, Dietrich Brüggemann, and Axel Ranisch.

Accompanying programs, such as workshops, exhibitions, concerts, parties and panel discussions, top off exground filmfest.

Main program

American Independents
Independent US productions: from masterpieces with celebrity casts via genuine "Indies" low-budget films with cult potential.

Made in Germany
Brand-new productions from Germany of special quality and originality – arthouse, low-budget films as well as trash jewels and genre films with international format.

International
Box office smash hits, artistically innovative films, and underground cult movies from all over the world.

Short film programs covering all genres
The shorter the better: at exground filmfest, this is true amongst all genres – and especially for the short film programs loved so much by the audience.

Special program
Focus
Every year, exground filmfest takes a special look at the filmic work of a specific country. In cooperation with colleges and local institutions, we already presented big and small masterpieces from Fennoscandia, Austria, Great Britain, France, Canada, the Benelux countries, Spain, Sweden, Latin America, Israel, Switzerland, Australia, New Zealand, Mexico, Greece as well as Iran. In 2017, the focus will be dedicated to latest productions from Turkey.

Competitions
exground filmfest’s contest programs have become an important forum for numerous promising young film makers – not least due to the huge audience interest in works off the cinema mainstream. At exground filmfest 29, cash prizes and non-cash prizes over EUR 20,000 were awarded.

German Feature Film Competition
A jury composed of inmates from a correctional facilty will hand out the award “DAS BRETT“ for the best feature film within the festival section Made in Germany, endowed with a minimum EUR 1,000.

German Short Film Competition
One of the traditional highlights and audience hits, nationwide contest for the best German short film, endowed with a total of EUR 9,500.

International Short Film Competition
A professional jury will hand out the award for the best international short film, endowed with EUR 1,500.

Wiesbaden-Special – Short Film Competition
Contest for short films by Wiesbaden production companies or local directors, audience award endowed with a total of EUR 2,500.

youth days – International Youth Film Competition
A youth jury will choose the best international feature film from the youth days program and award it with EUR 2,500. In 2013, an additional audience award was introduced – endowed with a prize money of EUR 1,000.

youth days – Wiesbaden Youth Film Competition
The youth days are being expanded by the Wiesbaden Youth Film Competition – the short film contest for local up-and-coming directors between twelve and 18 years, endowed with a total of EUR 650.

Film submission
Deadline for film submission for exground filmfest 30 is July 1, 2017.
Online film submission is possible via the festival server www.reelport.com.

Accreditation
Deadline for accreditation for exground filmfest 30 is November 10, 2017.
Forms can be requested at exground filmfest:
• Accreditations for professional visitors: fachbesucher@exground.com
• Accreditations for journalists: presse@exground.com

Regulations
Categories

Submission of films in the categories main program (American Independents, Made in Germany, International feature- and short films), special program and competitions (German Feature Film Competition, German Short Film Competition, International Short Film Competition, Wiesbaden-Special – Short Film Competition, youth days – International Youth Film Competition) in the genres fiction, documentary, animation and experimental film. The submission is free of charge. The incoming of the submission will not be confirmed.

Competitions
German Feature Film Competition
Jury director’s award, endowed with a minimum of EUR 1,000, national production, year of production: 2016/2017, screening formats: 35 mm, Digital Cinema Package DCP* on hard disc or USB stick (format: NTFS or Linux ext2/3/4) and Blu-ray, version: German OV or original with German subtitles.

German Short Film Competition
Audience director’s award, endowed with EUR 9,500 in total, German production, year of production: 2016/2017, screening formats: 35 mm, Digital Cinema Package DCP* on hard disc or USB stick (format: NTFS or Linux ext2/3/4), running time: max. 20 min, version: German OV or original with German subtitles. The director or a representative (named to the festival in advance) has to attend the award ceremony on November 26, 2017 in order to receive the award.

International Short Film Competition
Jury director’s award, endowed with EUR 1,500, national or international production, year of production: 2016/2017, screening formats: 35 mm, Digital Cinema Package DCP* on hard disc or USB stick (format: NTFS or Linux ext2/3/4) and Blu-ray, running time: max. 20 min, version: English OV or original with English subtitles.

Wiesbaden-Special – Short Film Competition
Audience director’s award, endowed with EUR 2,500 in total, production from Wiesbaden or by a director living in Wiesbaden, year of production: 2016/2017, screening formats: 35 mm, Digital Cinema Package DCP* on hard disc or USB stick (format: NTFS or Linux ext2/3/4) and Blu-ray, running time: max. 20 min, version: German OV or original with German subtitles.

youth days – International Youth Film Competition
Jury and audience director’s award – feature film, endowed with EUR 3,500 in total, national or international production, year of production: 2016/2017, screening formats: 35 mm, Digital Cinema Package DCP* on hard disc or USB stick (format: NTFS or Linux ext2/3/4) and Blu-ray, version: German/English OV or original with German/English subtitles.

* See detailed instructions on www.exground.com

Further cash and non-cash prizes will be published until the beginning of the festival.

Deadline for submission of viewing copies | July 1, 2017

The entry form has to be filled out completely and signed and received by exground filmfest/Wiesbadener Kinofestival e. V. together with the viewing copy until July 1, 2017 (postmark) the latest. We only accept video-DVDs viewing copies. The viewing copies will not be returned but remain in the festival archive.

Address for submission of viewing copies

exground filmfest/Wiesbadener Kinofestival e. V.
Ernst-Goebel-Str. 27, 65207 Wiesbaden, Germany

Online submission of films is possible via www.reelport.com.
Deadline for upload is July 1, 2017.

Selection process
A committee chooses the films in private screenings. There are no legal claims to participation in the festival. The committee explicitly reserves its right to assign the submissions to the individual program categories and to allow exceptions from the before-mentioned regulations concerning the contests.

Notification
All submitters receive a written positive or negative reply until beginning of October 2017 via e-mail to the aforementioned contact address. We kindly ask you not to inquire in written form or by phone. Every submitter is obliged to provide a screening copy to the festival, should his film be chosen for the program or one of the contests. The screening copy has to be received by the festival no later than November 3, 2017. Detailed transport information will be provided in time.

Screening copy
The submitter guarantees that a screening copy in the named format is available for the duration of exground filmfest. If the original version is not in English or German, the screening copy has to have English or German subtitles.

Obligations of rights holder
The respective holder of the rights for the submitted film consents to giving exground filmfest the rights for non-commercials screenings, and to forward excerpts to the sponsors of the prize money, should the submitted film be among the winners of the German Short Film Competition (places 1 to 3), the youth days – International Youth Film Competition, the International Short Film Competition or the Wiesbaden-Special – Short Film Competition. In addition, the respective rights holder commits himself to provide the festival with a free copy of the submitted film in DVD or Blu-ray.

Film transport
The costs of sending viewing copies and screening copies to the exground filmfest are to be paid for by the sender. This also applies to copies forwarded from other festivals, in which case the applying parties must make the appropriate arrangements with the relevant festivals. All screening copies from non-EU member states must be clearly marked with a customs declaration stating the following: "For cultural purposes only. No commercial value." Parcels from non-EU member states must also be accompanied by an invoice stating a value of no more than USD 10 (under no circumstances should higher production costs be given). Costs arising from incorrect declarations will be charged to the account of the sender. Senders of 35-mm copies from non-EU countries will receive separate shipping information.

Return of films
Address changes can be taken into account until November 10, 2017.

Insurance of copies
The festival covers the cost for the film insurance according to the worth of the copy, starting with the arrival in Wiesbaden until returning it to the transport service.

Publications
The festival has the right to use excerpts and pictures from the submitted films for promotion and public-relation purposes.

Regulations
The regulations are available in German and English. In cases of doubt, the German version is authoritative.

Consent
With this submission, the submitter agrees with the festival regulations.

Organizers
exground filmfest is organized by the Wiesbadener Kinofestival association. An honorary team of people is in charge of the whole organization process and program structure – supported by further helping hands during the festival.

exground filmfest is a member of
Bundesverband AG Kurzfilm (German Short Film Association)
Verbund der Hessischen Filmfestivals
Ausschuss für Kulturwirtschaft der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden
(Chamber of Commerce and Industry Wiesbaden)
Arbeitskreis Stadtkultur

exground filmfest 30

Submission period deadline: July 1, 2017 for 0.00 €

About

This Festival was founded in 1990

exground filmfest in Wiesbaden is amongst Germany’s most important film festivals for international independent productions and is an important meeting place for journalists, specialized visitors, and guests from the film business. Many (debut-) films from by now world wide renowned directors had their German or European premieres in Wiesbaden. To name but a few from the last years: 9 SOULS by Toshiaki Toyoda, GERRY by Gus Van Sant, THE THREE BURIALS OF MELQUIADES ESTRADA by Tommy Lee Jones, DEPARTURES by Yojiro Takita, SOMEWHERE TONIGHT by Michael Di Jiacomo, GANTZ 2: PERFECT ANSWER by Shinsuke Sato, AFTER LUCIA by Michel Franco and BETHLEHEM by Yuval Adler. Guests in Wiesbaden included German Film Award winner Oskar Roehler, Oscar winner Les Bernstein, Katja Esson (Oscar nominee), Susan Emshwiller (script writer for POLLOCK), Adam Green with his film debut GEMSTONES CRACKIN’ as well as the German shooting stars Josefine Preuß, Simon Gosejohann, Dietrich Brüggemann, and Axel Ranisch. Accompanying programs, such as workshops, exhibitions, concerts, parties and panel discussions, top off exground filmfest.

Address

Wiesbadener Kinofestival e. V.
Ernst-Goebel-Str. 27
65207 Wiesbaden
Germany