submit

exground filmfest 31

From Nov. 16, 2018 until Nov. 25, 2018

Regulations


Scroll down for the regulations in English


Kategorien
Einreichung von Filmen in den Kategorien Hauptprogramm (American Independents, Made in Germany, Internationale Lang- und Kurzfilme), Sonderprogramm und Wettbewerbe (Deutscher Kurzfilm-Wettbewerb, Internationaler Kurzfilm-Wettbewerb, Wiesbaden-Special – Kurzfilm-Wettbewerb, youth days – Internationaler Jugendfilm-Wettbewerb) in den Gattungen Spielfilm, Doku-mentarfilm, Animation und Experimentalfilm. Die Filmeinreichung ist gebührenfrei.

Wettbewerbe
Die Wettbewerbsreihen von exground filmfest sind inzwischen zu einem wichtigen Forum für vielversprechende junge Filmemacher avanciert – nicht zuletzt wegen des großen
Publikumsinteresses an Werken jenseits der Kino-Konfektionsware. Beim exground filmfest 30 wurden Preisgelder und Sachpreise von über 20.000 EUR vergeben.

Deutscher Langfilm-Wettbewerb
Eine Gefangenenjury vergibt den Hauptpreis in der Festivalsektion Made in Germany: Der Regiepreis ist mit mindestens 1.500 EUR dotiert.

Deutscher Kurzfilm-Wettbewerb
Höhepunkt und Publikumsrenner des exground filmfest ist der bundesweite Wettbewerb um den besten deutschen Kurzfilm, dotiert mit insgesamt 9.500 EUR.

Internationaler Kurzfilm-Wettbewerb
Der mit 2.000 EUR dotierte Preis für den besten internationalen Kurzfilm wird von einer internationalen Fachjury vergeben.

Wiesbaden-Special – Kurzfilm-Wettbewerb
Auch beim exground filmfest 31 wird eine Jugendjury aus dem Programm der youth days den besten internationalen Langfilm auswählen und ihn mit einem Preisgeld von 2.500 EUR prämieren – und zudem den besten Kurzfilm mit einem leider undotierten Preis auszeichnen. Seit 2013 wird in dieser Wettbewerbskategorie zusätzlich ein mit 1.000 EUR dotierter Publikumspreis vergeben.

youth days – Internationaler Jugendfilm-Wettbewerb
Ergänzt werden die youth days durch den Wiesbadener Jugendfilm-Wettbewerb, für einheimische Regietalente zwischen zwölf und 18 Jahren, dotiert mit insgesamt 650 EUR.

youth days – Wiesbadener Jugendfilm-Wettbewerb
Ergänzt werden die youth days durch den Wiesbadener Jugendfilm-Wettbewerb, für einheimische Regietalente zwischen zwölf und 18 Jahren, dotiert mit insgesamt 650 EUR.

[* Nach den Vorgaben in den technischen Spezifikationen]
Weitere Sach- und Geldpreise werden bis zum Festivalbeginn bekanntgegeben.

Einreichungsschluss ist der 1. Juli 2018

Die Anmeldung erfolgt online über:
www.reelport.com
Bei www.reelport.com gelten die Richtlinien von reelport für das Film-Upload.

Auswahlverfahren
Eine Kommission wählt die Filme unter Ausschluss der Öffentlichkeit aus. Es bestehen keine rechtlichen Ansprüche auf eine Teilnahme am Festival. Die Sichtungskommission behält sich ausdrücklich vor, die ausgewählten Einreichungen den Programmkategorien zuzuordnen und bei den Wettbewerben Ausnahmen von den zuvor genannten Regularien zuzulassen.

Benachrichtigung
Alle Einsender erhalten bis Anfang Oktober 2018 eine Zu- oder Absage per E-Mail an die genannte Kontaktadresse. Von telefonischen und schriftlichen Nachfragen bitten wir abzusehen. Jeder Einreicher verpflichtet sich, dem Festival eine Vorführkopie zur Verfügung zu stellen, falls sein Film für das Programm oder einen der Wettbewerbe ausgewählt wird. Die Vorführkopie in dem bei der Einreichung angegebenen Format muss spätestens bis zum 1. November 2018 beim Festival eintreffen. Detaillierte Transportanweisungen werden rechtzeitig mitgeteilt.

Vorführkopie
Der Einreicher garantiert, dass eine Vorführkopie im angegebenen Format für den Festivalzeitraum zur Verfügung steht. Die Vorführkopien müssen in Deutsch oder Englisch untertitelt sein, falls die Originalfassung nicht Deutsch oder Englisch ist.

Verpflichtungen des Rechteinhabers
Der jeweilige Rechteinhaber des eingereichten Films willigt ein, exground filmfest die Rechte freizugeben für nicht gewerbliche Vorführungen und für die Weitergabe von Ausschnitten an die Sponsoren der Preisgelder, falls der eingereichte Film zu den Preisträgern des Deutschen Kurzfilm-Wettbewerbs (Platz 1–3) zählen bzw. den youth days – Internationalen Jugendfilm-Wettbewerb, den Internationalen Kurzfilm-Wettbewerb oder den Wiesbaden-Special – Kurzfilm-Wettbewerb gewinnen sollte. Zudem verpflichtet sich der jeweilige Rechteinhaber, dem Festival eine kostenfreie Kopie des eingereichten Films auf DVD oder Blu-ray zur Verfügung zu stellen.

Filmversand
Die Kosten des Versands der Sichtungskopie sowie der Hinversand der Vorführkopie gehen zu lasten des Einsenders. Dies gilt auch, wenn die Kopien von anderen Festivals weitergeschickt werden. In diesen Fällen hat der Einreicher dieses Procedere mit den entsprechenden Festivals zu klären. Alle Vorführkopien aus Nicht-EU-Ländern müssen auf der Verpackung mit der Zollerklärung „For cultural purposes only. No commercial value.“ versehen sein. Sendungen außerhalb der EU ist eine Pro-forma-Rechnung über maximal 10 USD (keinesfalls über den eventuell höheren Herstellungswert) beizulegen. Kosten, die aufgrund falscher Deklaration entstehen, werden dem Absender in Rechnung gestellt.

Rückversand
Änderungen der Adresse für den Rückversand können nur bis zum 10. November 2018 berücksichtigt werden.

Kopienversicherung
Das Festival übernimmt die Kosten für die Filmversicherung in Höhe des Kopienwerts vom Zeitpunkt der Ankunft in Wiesbaden bis zur Rückgabe an das Transportunternehmen.

Veröffentlichungen
Das Festival behält sich vor, Ausschnitte und Bilder der eingereichten Filme für die Öffentlichkeitsarbeit und Eigenwerbung zu verwenden.

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahmebedingungen werden in Deutsch und Englisch herausgegeben. In Zweifelsfällen ist die deutsche Fassung maßgeblich.

Einverständniserklärung
Der Einreichende erkennt durch die Anmeldung seines Films bei www.reelport.com die Teilnahmebedingungen des Festivals an.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

REGULATIONS


Categories
Submission of films in the categories main program (American Independents, Made in Germany, International feature- and short films), special program and competitions (German Short Film Competition, International Short Film Competition, Wiesbaden-Special – Short Film Competition, youth days – International Youth Film Competition) in the genres fiction, documentary, animation and experimental film. The submission is free of charge. The incoming of the submission will not be confirmed.

Competitions
exground filmfest’s contest programs have become an important forum for numerous promising young film makers – not least due to the huge audience interest in works off the cinema mainstream. At exground filmfest 30, cash prizes and non-cash prizes over EUR 20,000 were awarded.

German Feature Film Competition
A prisoners’ jury will hand out the jury director’s award within our festival section Made in Germany, endowed with a minimum prize money of EUR 1,500 in total.

German Short Film Competition
One of the traditional highlights and audience hits, nationwide contest for the best German short film, endowed with a total of EUR 9,500.

International Short Film Competition
A professional jury will hand out the award for the best international short film, endowed with EUR 2,000.

Wiesbaden-Special – Short Film Competition
Contest for short films by Wiesbaden production companies or local directors, audience award endowed with a total of EUR 2,500.

youth days – International Youth Film Competition
A youth jury will award the best international feature film from the youth days program with EUR 2,500 – and the best international youth days short film with a non-endowed prize. In 2013, an additional audience award was introduced – endowed with a prize money of EUR 1,000.

youth days – Wiesbaden Youth Film Competition
The youth days are being expanded by the Wiesbaden Youth Film Competition – the short film contest for local up-and- coming directors between twelve and 18 years, endowed with a total of EUR 650.

[* See detailed instructions in the technical specifications]
Further cash and non-cash prizes will be published until the beginning of the festival.

Deadline for submission: July 1, 2018

The submission of films is possible online via www.reelport.com
At www.reelport.com check the regulations of reelport for the film upload.

Selection process
A committee chooses the films in private screenings. There are no legal claims to participation in the festival. The committee explicitly reserves its right to assign the submissions to the individual program categories and to allow exceptions from the before-mentioned regulations concerning the contests.

Notification
All submitters receive a written positive or negative reply until beginning of October 2018 via e-mail to the aforementioned contact address. We kindly ask you not to inquire in written form or by phone. Every submitter is obliged to provide a screening copy to the festival, should his film be chosen for the program or one of the contests. The screening copy has to be received by the festival no later than November 1, 2018. Detailed transport information will be provided in time.

Screening copy
The submitter guarantees that a screening copy in the named format is available for the duration of exground filmfest. If the original version is not in English or German, the screening copy has to have English or German subtitles.

Obligations of rights holder
The respective holder of the rights for the submitted film consents to giving exground filmfest the rights for non-commercials screenings, and to forward excerpts to the sponsors of the prize money, should the submitted film be among the winners of the German Short Film Competition (places 1 to 3), the youth days – International Youth Film Competition, the International Short Film Competition or the Wiesbaden-Special – Short Film Competition. In addition, the respective rights holder commits himself to provide the festival with a free copy of the submitted film in DVD or Blu-ray.

Film transport
The costs of sending viewing copies and screening copies to the exground filmfest are to be paid for by the sender. This also applies to copies forwarded from other festivals, in which case the applying parties must make the appropriate arrangements with the relevant festivals. All screening copies from non-EU member states must be clearly marked with a customs declaration stating the following: "For cultural purposes only. No commercial value." Parcels from non-EU member states must also be accompanied by an invoice stating a value of no more than USD 10 (under no circumstances should higher production costs be given). Costs arising from incorrect declarations will be charged to the account of the sender.

Return of films
Address changes can be taken into account until November 10, 2018.

Insurance of copies
The festival covers the cost for the film insurance according to the worth of the copy, starting with the arrival in Wiesbaden until returning it to the transport service.

Publications
The festival has the right to use excerpts and pictures from the submitted films for promotion and public-relation purposes.

Regulations
The regulations are available in German and English. In cases of doubt, the German version is authoritative.

Consent
In submitting a film to exground filmfest the submitter agrees with the festival regulations.

exground filmfest 31

deadline: July 1, 2018 for 0.00 €

About

This Festival was founded in 1990


English:
exground filmfest in Wiesbaden is amongst Germany’s most important film festivals for international independent productions. exground filmfest is an important meeting place for journalists, specialized visitors, and guests from the film business.

Many (debut-) films from by now world wide renowned directors had their German or European premieres in Wiesbaden. To name but a few from the last years: 9 SOULS by Toshiaki Toyoda, GERRY by Gus Van Sant, THE THREE BURIALS OF MELQUIADES ESTRADA by Tommy Lee Jones, DEPARTURES by Yojiro Takita, SOMEWHERE TONIGHT by Michael Di Jiacomo, GANTZ 2: PERFECT ANSWER by Shinsuke Sato, AFTER LUCIA by Michel Franco and BETHLEHEM by Yuval Adler.

Guests in Wiesbaden included German Film Award winner Oskar Roehler, Oscar winner Les Bernstein, Katja Esson (Oscar nominee), Susan Emshwiller (script writer for POLLOCK), Adam Green with his film debut GEMSTONES CRACKIN’, New Wave icon Anne Clark as well as the German shooting stars Josefine Preuß, Simon Gosejohann, Dietrich Brüggemann, and Axel Ranisch. Accompanying programs, such as workshops, exhibitions, concerts, parties and panel discussions, top off exground filmfest.


Deutsch:
exground filmfest in Wiesbaden gehört zu Deutschlands wichtigsten Filmfestivals für internationale, unabhängige Produktionen. exground filmfest ist ein bedeutender Treffpunkt für Journalisten, Fachbesucher und Gäste aus der Filmbranche.

Viele (Debüt-)Filme von inzwischen weltweit renommierten Regisseuren hatten in Wiesbaden ihre Deutschland- oder Europa-Premiere. Um nur einige wenige aus den vergangenen Jahren zu nennen: 9 SOULS von Toshiaki Toyoda, GERRY von Gus Van Sant, THE THREE BURIALS OF MELQUIADES ESTRADA von Tommy Lee Jones, NOKAN – DIE KUNST DES AUSKLANGS von Yojiro Takita, SOMEWHERE TONIGHT von Michael Di Jiacomo, GANTZ 2: PERFECT ANSWER von Shinsuke Sato, AFTER LUCIA von Michel Franco und BETHLEHEM von Yuval Adler.

Zu Gast in Wiesbaden waren unter anderem Bundesfilmpreisträger Oskar Roehler, Oscar- Gewinner Les Bernstein, Katja Esson (nominiert für den Oscar), Susan Emshwiller (Drehbuchautorin von POLLOCK), Adam Green mit seinem Erstlingswerk GEMSTONES CRACKIN’, die New-Wave- Ikone Anne Clark sowie die deutschen Stars Josefine Preuß, Simon Gosejohann, Dietrich Brüggemann und Axel Ranisch.

Rahmenveranstaltungen wie Workshops, Ausstellungen, Konzerte, Partys und Podiumsdiskussionen ergänzen das Programm von exground filmfest.

Address

Wiesbadener Kinofestival e. V.
Ernst-Goebel-Str. 27
65207 Wiesbaden
Germany